Digitale Nomaden aus der ganzen Welt reisen gerne nach Chiang Mai obwohl die Stadt nicht am Meer liegt. Warum das so ist und was du von Chiang Mai erwarten kannst, das erzähle ich dir heute. Und das kann ich, denn ich habe ein ganzes Jahr dort verbracht.

Um es vorweg zu nehmen: Chiang Mai bietet die perfekte Infrastruktur für digitale Nomaden und Expats. Innerhalb weniger Stunden hast du eine SIM Karte mit 10 GB und mehr, eine Wohnung, einen Roller, weißt, wo sich der nächste Arzt, das beste Café zum Coworken und leckeres Thaiessen befindet.

In diesem Artikel findest du alle relevanten und hoch aktuellen Infos über das Wetter in Chiang Mai sowie die besten Reisezeiten. Du erfährst, wo du die besten Unterkünfte in Chiang Mai findest, welche Sehenswürdigkeiten du unbedingt sehen solltest und welche Aktivitäten angesagt sind.

Außerdem zeige dir meine persönlichen Lieblingsorte und stelle dir vor, warum es sich lohnt in Thailand zu überwintern.

Wetter in Chiang Mai und die besten Reisezeiten

Chiang Mai durchlebt ein sehr unterschiedliches Klima. Die Hochsaison dauert zwischen November und Februar, wenn das Wetter eher mild und die Regenzeit ausgeklungen ist. Während in Europa Winterjacke und Mütze angesagt sind, überwintert man in Chiang Mai im Bikini am Pool bei durchschnittlichen Temperaturen um die 25 Grad.

Im März beginnt die Burning Season. Wenn die Bauern die Felder abbrennen, durchzieht ein dichter Nebel die Stadt. Einige Wochen lang haben die Einwohner mit dem Smog zu tun. Da diese Saison gleichzeitig der Start in die heißeste Jahreszeit ist, solltest du dich als Tourist auf eine doppelte Belastung einstellen: Luftverschmutzung, Atemprobleme, Halskratzen und Schwitzen bis der Arzt kommt. An der Westseite liegt der Berg Doi Suthep, den man vor lauter Nebel nicht mehr sieht.

Im Anschluss an die Burning Season folgen Temperaturen um die 40 Grad und starke Regenfälle, die bis etwa Ende September andauern. Der Regen schafft es innerhalb weniger Minuten einige Straßen völlig unter Wasser zu setzen, so dass man kaum mehr durchkommt, zumindest nicht mit dem Roller.

Zwischen März und September ist Chiang Mai trotzdem sehr schön, besonders deshalb, weil es dann auch endlich wieder jederzeit einen Sitzplatz in den angesagten Cafés gibt.

Mir persönlich sagt das Klima in Chiang Mai sehr zu, ich bin aber auch keine Wasserratte und genieße lieber einen schönen leeren Swimmingpool. Außerdem sind Wohnungen, Cafés, Restaurants und der Supermarkt mit Klimaanlagen ausgestattet. Ich empfehle auch in den heißen Monaten oder besonders dann immer einen Pulli oder einen Schal dabei zu haben, da die Klimaanlagen so hoch gestellt sind, dass die Temperaturen an ein Iglu der Eskimos erinnern.

Wohnen in Chiang Mai

Es gibt fast nichts Einfacheres, als in Chiang Mai eine Wohnung zu mieten. Außerhalb der Hochsaison stehen die Unterkünfte leer, weshalb man auch die Preise leicht verhandeln kann. Im besten Fall mietest du eine Unterkunft für mindestens einen Monat. Die Preise fallen dann oft genauso teuer oder günstig aus, als wenn man eine Wohnung für nur zwei Wochen mietet.

Für jeden Geldbeutel sind Unterkünfte in Chiang Mai vorhanden. Du kriegst AirBnB Wohnungen, Apartments und Hotels sowie Hostels über Booking.com oder einfache Unterkünfte direkt von den Thais (online nur selten, eher direkt vor Ort).

Die zugezogenen Thais und Studenten leben in Chiang Mai auch in Apartments, den sogenannten Condos. Darunter kannst du dir einen großen Hotelkomplex vorstellen, der Ein-Zimmer Apartments oder auch Wohnungen mit mehreren Zimmern monatsweise vermietet. Buchst du ein Apartment für mindestens sechs Monate, gewähren die meisten Vermieter einen guten Rabatt.

Die besten Viertel in Chiang Mai zum Wohnen

Für welches Viertel zum Wohnen du dich entscheidest, hängt davon ab, was du vorhast. Chiang Mai hat einen Stadtkern, der einen Viereck um die Altstadt bildet. Innerhalb dieses Zentrums sind die Unterkünfte für gewöhnlich teuer, dafür bist du im schönsten und gleichzeitig touristischsten Teil der Stadt.

Beliebte Viertel zum Wohnen sind darüber hinaus: Nimman, Santitham und rund um die MAYA.

Chiang Mai Nimman

Das berühmteste und wohl angesagteste Viertel der Stadt ist Nimman rund um die Nimmanahaeminda Road (kurz: Nimman Road). In dieser Gegend findest du zahlreiche Cafés, Thaibars und Restaurants. Die rechte Seite der Nimman Road ist das Lieblingsviertel der Chinesen, das erkennst du daran, dass die Speisekarten in drei Sprachen geführt werden: Englisch, Thai und Chinesisch. Die Nimman ist das Hipster Viertel Chiang Mais. An der Spitze der Nimman Road befindet sich das MAYA Shopping Center, in dem seit letztem Jahr sogar H&M seine Fashion verkauft.

Zwischen MAYA und Uni

Das Viertel links hinter dem MAYA Shopping Center bis hoch zur Chiang Mai University ist geprägt von vielen Essensmöglichkeiten, Studentenleben und kleinen niedlichen Straßen und Häuschen. Ein Viertel, das vor allem von Studenten bewohnt wird. Die Nähe zur MAYA sowie dem Berg Doi Suthep und damit auch zur unsagbar schönen Natur Chiang Mais machen diesen Stadtteil sehr beliebt. Die Unterkünfte liegen eher in der mittleren bis höheren Preisklasse, es gibt aber auch viele Studentenhäuser.

Chiang Mai Santitham

Santitham befindet sich rechts der MAYA von der Nimman aus gesehen. Früher war Santitham bekannt als das Getto der Stadt und keiner wollte seine Kids dort sehen. Heute ist es eines der beliebteren Viertels bei Studenten und Touris, die nach günstigen Unterkünften in Chiang Mai suchen und alles direkt um die Ecke haben möchten: selbstgemachtes Thaiessen für 1 €, kleine Supermärkte, Streetfood und was man sonst noch zum Leben braucht.

Für digitale Nomaden, die nicht so viel Geld für die Unterkunft ausgeben möchten, ist Santitham optimal. Apartments im Standard-Flair findest du hier schon ab 3.000 Baht monatlich (umgerechnet 75 €).

Als Standard bezeichne ich Unterkünfte, die mit einem Doppelbett, einem Kühlschrank, einer einfachen Dusche und Klimaanlage ausgestattet sind. Wobei ich sagen muss, dass die Dusche dann wirklich klein ist und nicht abgetrennt ist, so dass du praktisch duschen kannst während du auf dem Klo sitzt.

Viele der günstigen Standard Condos und Apartments besitzen keine eigene Website. Man kann sie dann nur vor Ort buchen.

Unterkünfte in Chiang Mai, die ich empfehlen kann

Die kleinen Standard-Zimmer sind natürlich nicht für jeden etwas. Deshalb stelle ich dir hier ein paar unterschiedliche Unterkünfte vor, aus denen du selbst wählen kannst. Je nach Präferenz und Standard zahlt man durchschnittlich zwischen 5.000 und 12.000 Baht (etwa 130 bis 320 €), vorausgesetzt man bucht für mindestens einen Monat. Warmwasser und Strom werden zusätzlich abgerechnet. Mietest du ein Apartment tageweise, solltest du mit Preisen von durchschnittlich 200-400 Baht rechnen (5 – 11 €).

PT Residence
Huay Kaew Place
The Siri
PM Guesthouse
Green Hill Place
Mata Apartment

Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai

Was gibt es Sehenswertes in Chiang Mai? Darauf gibt es eine ganz schnelle Antwort: Vor allem Tempel! Tempel findest du überall und eines ist schöner als das andere. Darüber hinaus lässt sich in Chiang Mai und Umgebung einiges erleben.

Tempel in Chiang Mai

Tempel sind DIE touristische und kulturelle Hauptattraktion und sind sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadt zu finden. Einige von ihnen möchte ich dir empfehlen:

Doi Suthep: Wat Phrathat
Doi Suthep: Wat Sakithaka
Am Fuße des Doi Suthep: Wat Umong
Süden: Wat Sri Suphan
Oldtown: Wat Phan Tao
Oldtown: Wat Rajamontean
Norden: Wat Lok Moi
Westen: Wat Suan Dok

Chiang Mai Altstadt

In der Altstadt finden Touristen alles, was das Herz begehrt: Westliches Essen, Thailändisches Essen, Streetfood, Streetmärkte, Cafés, Bars, Restaurants, Tempel, Kunst, das Rotlichtviertel, den Night Bazar und den Night Market, zwei Touristenmagneten, die zum endlosen Shoppen einladen.

Chiang Mai Nachtmarkt

Die ganze Stadt versammelt sich am Wochenende (vor allem am Sonntagabend) rund um die Walking Street, die für den Night Market komplett für Roller und Autos gesperrt wird. Hier kannst du Schlemmen bis der Arzt kommt, aber auch Geld ausgeben und tolle Souvenirs für deine Liebsten kaufen. Eine weitere Gelegenheit ist der Night Bazar, wo du auch Ladyboys bei ihrer Tanz-Performence anjubbeln kannst.

Night Market
Night Bazar

Der Night Market hat ab ca. 18 Uhr geöffnet und schließt ungefähr um 23 Uhr. Bringe auf jeden Fall genug Zeit und Geld mit.

Natur & Wasserspaß

Chiang Mai liegt umgeben von viel Natur im Tal zwischen zwei Bergketten. Im Norden findest du die Sticky Waterfalls, im Südwesten Elefantencamps. Aber die Stadt selbst hat auch was zu bieten. Der Westen lädt beispielsweise zu einer Tagestour mit dem Roller um den Berg Doi Suthep an.

Swimmingpools

Eine erfrischende Abkühlung muss auch mal sein. Wer keinen hoteleigenen Swimmingpool genießt, der kann als Externer bei anderen Hotels im Pool plantschen. Hier eine kleine Auswahl an Swimmingpools, die zwischen 80 – 150 Baht pro Tag kosten.

Lotus Hotel (Auf dem Rooftop)
Green Hill (Am Condo 1)
Eco Resort

Elefantencamps

Wer Elefanten hautnah erleben möchte, kann eine Elefantentour buchen. Rund um Chiang Mai findest du diverse Anbieter. Es lohnt sich einen Blick in die Bewertungen zu werfen, wenn du am Wohl der Tiere interessiert bist.

Samoeng Loop um den Doi Suthep

Eine Rollertour um den stadtnahen Berg Doi Suthep ist nicht nur entspannend, sondern kulturell auch sehr interessant. Auf dem Loop triffst du vielerorts auf schöne gemütliche Cafés mit tollem Ausblick. Abseits des Loops befindet sich auf der Bergspitze der berühmte Tempel Wat Phra That, der besonders zum Sonnenaufgang sehr viele Touristen anzieht.

Sticky Waterfalls

Eine sehenswerte Attraktion sind die Sticky Waterfalls, wo sich Spaß, Sport und Natur verbinden lassen. Der Wasserfall verläuft über rutschfestes Gestein, das du (auch mithilfe von festen Seilen) hochklettern kannst. Bua Thong Sticky Waterfalls

Pai

Wer für ein paar Tage völlig entspannen möchte, kann eine Wochenendtour nach Pai unternehmen, eine Kleinstadt inmitten einer wunderschönen Bergkulisse. Pai grenzt an Myanmar sowie die letzten Ausläufer des Himalayas und ist umgeben von zahlreichen Gewässern. Mehr über Pai

Flight of the Gibbon (Ziplining)

Möchtest du einmal durch die Dschungellüfte fliegen? Dann ist Ziplining das Richtige für dich. Über zwei Stunden auf dem Seil durch die Lüfte, eine Tour zu den umliegenden Wasserfällen und die Chance Gibbons zu sehen. Bei diesem Anbieter erfährst du mehr: Flight of the Gibbon

Chiang Mai Ausgehen, Essen & Trinken

Essen & Trinken

Essen wird in Chiang Mai groß geschrieben. An jeder Ecke findest du thailändische Bistros und Streetfood. Aber auch die internationale Küche ist gut vertreten. Hier erhältst du eine Auswahl an gemütlichen Locations.

Frühstück
Nana
Bagel House Cafe
FAI Bakery

Western Food
Why Not (Italienisch)
Accha (Indisch)
Corner Bistro (Burger)

Ausgehen & Feiern in Chiang Mai

Chiang Mai feiert bis 0 Uhr. Danach schließen die Clubs und Partyhäuser. Wundere dich aber nicht, wenn nur die Tore fallen und die Thais weiter ihren Drink genießen.

Zoe in Yellow (bis 0 Uhr – diverse Bars und Clubs)
Spicy (0-2 Uhr)
Small House Kafe (Bar und Billard)
Jazz Bar (Open Mic)
The Riverside (Bar & Restaurant)
Warm Up Café (Tanzen & Essen)

Chiang Mai Feste

Sehenswert sind auf alle Fälle vor allem drei Feste in Chiang Mai: das Laternen-Festival Yi Peng, das Lichterfest Loy Krathong und das Neujahrsfest Songkran.

Festival Yi Peng

Ende Oktober/Anfang November erhellt der Himmel Chiang Mai in Laternenlichtern. Die Thais lassen in der ganzen Stadt und besonders in der Altstadt Laternen in die Luft steigen und wünschen sich dabei etwas. Ein atemberaubender Anblick, wenn der dunkle Himmel von den in die Luft steigenden Laternen erleuchtet wird. Hier erfährst du noch mehr über das Laternen-Festival.

Lichterfest Loy Krathong

Loy Krathong findet im November statt. Alle Flüsse verwandeln sich dann in ein leuchtendes Märchen. Loy Krathong ist eines der größten Festivals Thailands. Vergleichbar ist das Fest mit dem Allerheiligen Fest in katholischen Ländern, wenn alle Gräber mit Kerzenlichtern versehen werden. Die ganze Stadt leuchtet.

Wasserparade und Neujahrsfest Songkran

Während wir in Europa das Neujahr Anfang Januar mit lautem Geballer und Feuerwerk einläuten, machen es die Thailänder ganz andres. Die ganze Stadt versinkt am 12. April in ein dreitägiges Wasserbad. Dann startet nach dem thailändischen Kalender ein neues Jahr. Drei Tage lang wird alles und jeder nassgespritzt mit Pistolen und Wassereimern. Keine Chance, trocken von A nach B zu kommen. Ein riesiger Spaß für alle, zumindest beim ersten Mal und am ersten Tag. Ich hab mich am zweiten Tag nett aus der Affäre gezogen und mich zu Hause verkrochen. Aber auf jeden Fall ein Erlebnis, das man mindestens einmal im Leben mitnehmen sollte. Hier erfährst du mehr über das nasse Neujahrsfest.

Infrastruktur & Verkehr in Chiang Mai

Die Infrastruktur in Chiang Mai ist überwältigend. Innerhalb weniger Minuten bist du am Ziel, du kannst überall essen, Supermärkte sprießen aus jeder Ecke, kleine Busse, die dich überall hinbringen. Stadtchaos und Natur bieten reichlich Abwechslung.

Roller/Scooter

Der Straßenverkehr zeichnet sich besonders durch die vielen Rollerfahrer aus. Normalerweise verlangen die Verleiher deinen Reisepass als Sicherheit. Möchtest du einen Roller gegen Kaution ausleihen, dann besuche einen der vorgeschlagenen Anbieter. Die Ausleihgebühr schwankt zwischen 99 und 250 Baht pro Tag – je nachdem wie viele Tage du den Roller behalten möchtest.

Deinen Führerschein musst du zwar nicht vorlegen, aber bedenke, dass in Chiang Mai viel kontrolliert wird. Wenn du keinen internationalen oder thailändischen Motorrad-Führerschein bei dir hast, bist du 500 Baht los.

Roller ausleihen:

Mango Bikes Rent (Günstige Kaution)
Bikky Chiangmai Huaykaew
Bamboo Bike Rentals
Chiang Mai Scooter Rental

Thai Führerschein in Chiang Mai machen oder nicht machen?

Ich habe einen Führerschein in Thailand gemacht, es hat sich bereits in der ersten Woche nach zwei Kontrollen ausgezahlt. Die Führerscheinprüfung samt aller Dokumente, die man bei der Führerscheinbehörde vorlegen muss, hat mich etwa 800 Baht (ca. 20 €) und etwa zwei Tage gekostet. Es waren zwar die langweiligsten zwei Tage meines Lebens, aber es hat sich gelohnt. Der Führerschein ist zwei Jahre gültig und angeblich kann ich nach fünf Jahren auch den internationalen Führerschein beantragen. Eine offizielle Bestätigung dafür habe ich allerdings nicht. Sollte es so sein, lohnt sich der Thailändische Führerschein doppelt. Normalerweise ist es Touristen vom Gesetz her nicht erlaubt, den Thai Führerschein zu machen, aber es wird trotzdem zugelassen und anerkannt.

Wie die gesamte Prüfung abläuft, beschreibt Patrick in seinem Artikel.

Der rote kleine Van-Bus: Songthaew

Die kleinen roten 8-Mann Busse fahren die Straßen rauf und runter und sammeln dabei Mitfahrer ein. Per Handwink kannst du den Bus anhalten. Die thailändischen Fahrer sprechen kaum Englisch, deshalb solltest du nur allgemein bekannte Orte als Zielpunkt angeben. Dazu zählen Stadtteile, wie Nimman oder Santithum. Wer in die Altstadt muss, der orientiert sich am besten an den Gates, also den Stadtmauern/-toren rund um die Oldtown. Die Busse bringen dich schon für 30 Baht einmal um die City. Wenn ein Bus mehr verlangt, dann weißt du, dass er dich abzocken möchte, weil du Touri bist. Dann hast du zwei Möglichkeiten, entweder wieder zu gehen oder ihm 30-50 Baht in die Hand zu drücken, den Ort zu sagen und einzusteigen. 😉

Taxi: Grab

Grab funktioniert in Chiang Mai hervorragend. Taxen und die typisch thailändischen Tuk Tuks fahren zwar auch herum, aber kaum ein Thai versteht, wo du hin möchtest. Das macht Grab für Touris so attraktiv, auch wenn es ein wenig mehr kostet.

Schnelle Besorgungen: Supermarkt 7/11

Wer schnell mal eben ein Wasser, Duschgel oder auch ein W-LAN Paket braucht, der findet alles im 7/11 Supermarkt, den du an jeder Ecke findest. Möchtest du deine SIM-Karte schnell von unterwegs aufladen, dann bist du im 7/11 richtig.

SIM-Karte: True

Das thailändische Internet wird von mehreren Anbietern bedient, u.a. True und AIS. Wer unkompliziert und schnell seine SIM-Karte überall im 7/11 (eine Supermarktkette, die an jeder Ecke anzutreffen ist) aufladen möchte, der ist mit True bestens beraten. AIS hat vlt. die besseren Pakete, zum Aufladen musst du allerdings immer weit fahren, nämlich zum nächsten AIS-Center in den bekannten Shopping-Malls.

SIM-Karten holst du dir aber am besten direkt am Flughafen, das funktioniert am schnellsten und ist erstaunlich unkompliziert.

Chiang Mai für digitale Nomaden

Für digitale Nomaden ist Chiang deshalb so interessant, weil es zahlreiche Cafés und Coworking Spaces sowie Events und MeetUps gibt.

Cafés zum Arbeiten und Chillen

Diese Cafés sind besonders gemütlich und laden sowohl zum Entspannen als auch zum Arbeiten ein.

Ombra Caffee
Ombra The Garden
Bird’s Nest Café
Passion Project The CaféKat’s Kitchen
Mac Café (neu, mehrere Standorte)

Coworking in Chiang Mai

In diesen Büros und Cafés triffst du auf andere digitale Nomaden und profitierst von einer guten Infrastruktur zum Arbeiten.

Punspace NimmanPunspace City
CAMP at MAYA
Heartwork
TCDC
MANA
In the city Hostel & Co-Working
WAKO bake
Co Working Café
Wake Up

Bis auf die Punspace, die zu den beliebtesten Coworking Spaces gehören, habe ich alle genannten Orte ausprobiert. Probiere sie am besten selbst aus, denn alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Meetups für digitale Nomaden in Chiang Mai

Die digitale Nomaden Community in Chiang Mai ist sehr groß. Das Coworking Punspace organisiert diverse Meetups für seine Coworker. Drüber hinaus findest du Nomaden aus aller Welt in den genannten Cafés. Kontakte lassen sich auch über die Facebook Gruppe für Nomaden knüpfen. Hier posten allerhand Leute aktiv ihre Treffpunkte und zum Beispiel Spieleabende, gemeinsame Trips nach Pai oder auch Wohnungsgesuche. Einige Events findest du auch auf dem Portal Meetup.

Chiang Mai Nomad Summit – die Konferenz für digitale Nomaden

Jedes Jahr organisieren digitale Nomaden die Chiang Mai Nomad Summit, eine Konferenz für digitale Nomaden aus aller Welt. Die englischsprachige Konferenz findet jährlich im Januar statt und zieht Freelancer, Online-Unternehmer und ortsunabhängige Selbstständige an. Nächstes Jahr lädt die Nomad Summit zwischen dem 18. und 21. Januar wieder zum Networken ein.

Thailand Visum in Chiang Mai

Für die Einreise nach Thailand musst du vorher kein Visum beantragen. Im Flieger erhältst du einen kleinen Zettel zum Ausfüllen. Mit diesem Zettel gehst du durch die Visum-Kontrolle und gibst ihn ab. Dieses Einreise-„Visum“ berechtigt zu einem Aufenthalt für genau 30 Tage. Egal, welches Visum du dir besorgst, du musst immer die Adresse einer Unterkunft in Chiang Mai und den Zweck deines Aufenthalts angeben.

Möchtest du länger als 30 Tage in Chiang Mai oder Thailand bleiben, brauchst du ein richtiges Visum. Dazu hast du vor allem drei Möglichkeiten als Tourist:

1. Das Muay-Thai Studenten Visum
2. Das Touristen Visum (TR)
3. Das einfache Einreise-Visum (wie oben erwähnt) + Verlängerung um weitere 30 Tage

Muay-Thai Visum

Wer sportlich aktiv sein und sich der thailändischen Kampfkunst verschreiben möchte, der kann sich als Student in eine Muay-Thai Schule anmelden. Muay-Thai Studenten erhalten ein Visum für 6 Monate.

Touristen Visum (TR)

Das Touristen Visum TR beantragst du im thailändischen Konsulat oder der Botschaft in Deutschland. Dieses Visum gilt für einen Zeitraum von 60 Tagen. Nach den 60 Tagen kannst du dein Visum noch einmal um 30 Tage verlängern. Beachte, dass das Visum in Tagen gerechnet wird, nicht in Monaten. Viele übersehen das und müssen Strafgelder zahlen. Dazu gleich mehr. Lies hier mehr über das TR Visum.

Einfaches Einreise-Visum

Reisen Touristen ohne TR Visum ein, erhalten sie eine Aufenthaltserlaubnis von 30 Tagen. Nach den 30 Tagen lässt sich diese Erlaubnis um weitere 30 Tage verlängern. Informiere dich zu den genauen Zeiträumen aber vor Ort, denn hierzu gibt es immer wieder gesetzliche Änderungen.

Visa Verlängerung

Ein Visum oder auch die Aufenthaltserlaubnis lässt sich immer einmalig um 30 Tage verlängern. In Chiang Mai gehst du dazu ins Immigration Office bei der Shopping Mall The Sala. Das Visum erhältst du normalerweise am gleichen Tag. In der Hochsaison kann es passieren, dass du etwa 4-5 Stunden brauchst. Die Wartezeiten sind extrem lang, geh daher am besten schon früh hin. Vor Ort kannst du deinen Pass kopieren, den Antrag ausfüllen und Passbilder machen. Die Visum Verlängerung kostet ca. 1.900 Baht + Passbilder und Kopie (umgerechnet ca. 30 €). Der Copyshop macht um 8 Uhr auf, das Immigration Office um 8:30. Die Schlange bildet sich schon ab ca. 7 Uhr. Außerhalb der Saison reicht es aus, wenn du gegen 8 Uhr da bist.

Die Verlängerung kannst du für das Visum nur einmalig beantragen und zwar für maximal 30 Tage. Rechne genau! Jeder Tag, den du länger im Land bleibst, kostet dich bei der Ausreise 500 Baht. Straffällig bist du aber erst nach mehreren Tagen unerlaubtem Aufenthalt. Genauere Informationen dazu bekommst du im Immigration Office.

Visarun Chiang Mai

Möchtest du nach der Visum Verlängerung noch länger bleiben als 30 Tage, solltest du das Land verlassen und wieder einreisen. Auch im näheren Ausland kannst du wieder ein 60-Tage Visum beantragen wie zum Beispiel in Hongkong, Singapur oder Kuala Lumpur. Reichen dir wieder 30 Tage, dann fliege einmal raus und wieder rein. Es gibt auch die Möglichkeit, mit dem Bus nach Myanmar im Norden reinzufahren, einmal über die Grenze zu gehen und dann wieder mit dem Bus zurückzufahren. Die sogenannten Visaruns werden auch organisiert.

Eine gute professionelle Firma, die ich selbst öfters genutzt habe, findest du auf Chiangmaivisarun.com. Die Buchung läuft online und in Englisch. Super Service, sehr zuverlässig. Der Ausflug dauert ca. 12 Stunden, startet um 7 Uhr morgens und bringt dich gegen 19 Uhr wieder nach Hause. Es ist ein langer Tag, aber dafür hast du alles an einem Tag erledigt. Kostenpunkt ca. 1500 Baht: 1000 Baht für den Bus und 500 Baht für das Myanmar Visum, das du bei Überqueren der Grenze bekommst und bezahlst. Viele digitale Nomaden machen das auf diesem Wege und verabreden sich über die Facebook Gruppe zu den Visaruns.

Hast du weitere Tipps für Chiang Mai? Dann hinterlasse deine wertvollen Tipps in den Kommentaren.

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Marta Rechul
Über den Autor

Marta Rechul

Marta ist Online-Unternehmerin. Mit ihrem Hörbuch-Service liberaudio (Hörbuch Produktion & Vertrieb) verhilft sie Experten zu mehr Umsatz mit ihren Büchern. Sie ist Mitglied im Citizen Circle, den sie als Community Managerin mit betreut. Ihre größte Leidenschaft gilt allerdings dem Poolbillard.

Hinterlasse eine Antwort