Jeder von Euch hat sicher andere Prioritäten, wenn es um die Auswahl der schönsten Strände geht. Daher ist ein Strände-Ranking ziemlich subjektiv. Im Folgenden präsentiere Ich Euch meine ganz persönliche, vollkommen subjektive Auswahl der 3 besten Strände in Südostasien.Ich habe dabei die Faktoren Sand- und Wasserqualität, Party-Möglichkeiten, Ursprünglichkeit, Umgebung und Anbindung berücksichtigt. (natürlich Quatsch – das Ranking basiert auf reinem Bauchgefühl und meinen Erinnerungen)

Palawan, Philippinen

Die Philippinen bestehen aus tausenden von kleinen Inseln. Nahezu jede dieser Inseln hat den einen oder anderen Sandstrand und viele davon sind touristisch kaum erschlossen. Im Vergleich zu Ländern wie Vietnam oder Thailand sind die Philippinen von Touristen bisher eher verschont geblieben. Nur wenige Backpacker und Abenteurer trauen sich, hierher zu reisen. Daher findet man auf den Philippinen, was man in Thailand mittlerweile vergeblich sucht:

Einsame Strände, die so unwirklich aussehen, dass man denkt, man stehe vor einer Fototapete. Besonders gut gefielen mir bei meiner Reise 2012 die Strände auf der Insel Palawan. Hier ist es im Grunde egal, welchen Strand man sich aussucht. Beeindruckend sind sie alle. Wer es einsam um sich herum haben möchte und gerne taucht, dem empfehle ich das Sangat Island Dive Resort.

An Bang, Hoi An, Vietnam

Der An Bang Beach in der Nähe des Städtchens Hoi An war unter den Vietnamesen immer schon sehr beliebt wegen der sanften Wellen und des weichen Sandes. Doch erst seit der Entdeckung Hoi Ans als Touristendestination durch Backpacker in den 90er Jahren, findet man am An Bang Beach auch eine Menge internationale Touristen. Dieser Strand ist nicht nur wunderschön, sondern stellenweise auch relativ einsam wenn man lange genug läuft.

An den Wegen hin zum Strand finden sich zahlreiche Bars und Restaurants, doch wer einige Minuten nach links oder rechts entlang des Wassers wandert, der findet Ruhe und Platz. Ein weiterer riesiger Pluspunkt ist die Nähe zu Hoi An. Die Altstadt des Fischerdorfes ist Unesco Weltkulturerbe und an gemütlicher Atmosphäre kaum zu überbieten – Geheimtipp: Das Lampionfest.

Ko Pha Ngan, Thailand

Ko Pha Ngan ist eine kleine Insel nicht weit von Ferieninsel Ko Samui, und daher auch am besten mit der Fähre von Samui aus zu erreichen. Auf Ko Pha Ngan geht es meist entspannt zu, auch wenn die Insel schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Die Ruhe wird aber hin und wieder durchbrochen: besonders zur bekannten Vollmondparty wird es hier so richtig voll. Wer vollkommene Einsamkeit sucht, der sollte lieber eine andere Insel wählen, wer jedoch gerne Sandstrand und Palmen mit einer ganz besonderen Partyatmosphäre verbinden möchte, der ist hier richtig. Die Vollmond-Party ist ein einmaliges Erlebnis. Vor allem weil einmal dabei gewesen zu sein in der Tat dann auch genug ist. Die Strände sind toll und die Stimmung ist verrückt. Man muss einmal dabei gewesen sein.

Du suchst noch ein Hotel für Hoi An oder Da Nang? Passende Hotels findest Du bei Worldhotels.com , dort gibt es beispielsweise für Hoi An tolle Angebote!

Bild Palawan: oc_layos  //  Bild Hoi-An: marfis75  // Dieser Artikel wurde von Worldhotels gesponsert. Vielen Dank dafür.


Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Tim Chimoy
Über den Autor

Tim Chimoy

Tim beschäftigt sich seit 2012 mit den Themen ortsunabhängiges Arbeiten und digitales Unternehmertum. Er verdient sein Geld als Architekt, Buchautor und Berater für Neues Arbeiten und digitale Transformation. Zudem ist er Gründer des Citizen Circle. Auch wenn Tim viel und gern unterwegs ist: Sein Zuhause ist zur Zeit die Stadt Chiang Mai im Norden Thailands.

8 Antworten zu “Mein Tipp: Die 3 schönsten Strände in Südostasien”

  1. Ich habe meine persönliche TOP 3 bei meinem letzten Trip in Südostasien gefunden: Gili Trawangan, Kuta Lombok und Gangga Island auf Sulawesi. Ich weiß ist jetzt etwas sehr auf Indonesien fokussiert, aber ich hatte den direkten Vergleich mit Thailand. Letzendlich sind Traumstrände aber auch immer Geschmackssache! Zur Hotelfrage noch ein Tipp: ich schaue immer dass ich Secrethotels in weniger ausgelasteten Zeiten buche. Dabei geht es nicht um saisonale Schwankungen sondern um Tagespreise. Yield Management ist hier auch noch mal erklärt. Sollte jeder preisbewusste Backpacker kennen!

Hinterlasse eine Antwort