Meine Daten habe ich schon länger in der Cloud, denn das erspart mir den Stress mit der Datensicherung. Seit Kurzem sind aber nicht nur die virtuellen Daten in der Cloud gelagert. Auch meinen Papierkram lagere ich in einer Art „physischen Cloud“ aus. Zu Weihnachten verlose ich nun 5 Mal 6 Monate physischen Cloudspeicher für deinen Papierkram.

Es gibt zum Glück immer mehr gute Services für digitale Nomaden. Mittlerweile kann man seine Post einscannen lassen, seine Buchhaltung online verwalten und vieles mehr.

Ein neues Startup bietet zudem nun auch die Aufbewahrung von physischen Gütern an, ohne dass man dazu zu einem Lagergebäude fahren muss. Send & Store heißt dieses Start Up, und ich durfte ihren Service ausführlich zu testen.

Wohin mit den wichtigen Dokumenten?

Die Frage kommt für mich häufiger auf. Spätestens, wenn ich mich über den Winter für mehrere Monate in wärmere Gegenden verkrümele, und die Wohnung untervermiete, müssen einige Dinge irgendwo sicher gelagert werden. Bisher war das mal im Keller, mal bei Freunden oder den Eltern.

Beliebt bei digitalen Nomaden ist der Dachboden bei den Eltern oder einer der diversen Lagerbox-Anbieter. Ich selbst habe lange den Kellerraum meiner Wohnung dafür genutzt. Aber dort ist es feucht und kalt und so richtig wohl fühle ich mich dabei nie, die Sachen dort zu lagern.

Wo lagerst du den Papierkram, wenn du unterwegs bist? Geburtsurkunde, Impfausweis, Steuerunterlagen, die geerbte Armbanduhr vom Opa. Dinge, die man selbst als digitaler Nomade oder Minimalist noch irgendwo unterbringen muss.

Send & Store geht noch einen Schritt weiter: Du kannst dir eine Box per Paketdienst nach Hause schicken lasse, befüllen und anschließend  kostenfrei zurücksenden. Die Box wird für dich gelagert und du kannst sie jederzeit an eine beliebige Adresse zurücksenden lassen.
blog_boxen
Wenn du also dringend etwas aus deiner Box benötigst, kannst du dir die komplette Box einfach an eine beliebige deutsche Adresse schicken lassen. Du hast jederzeit Zugriff und deine Box wird in der Zwischenzeit sicher aufbewahrt.

Die Boxen sind bis zu einem Wert von 500 Euro versichert. Du solltest also nicht unbedingt deine Goldbarren-Bestände darin lagern, aber deine Lederjacke oder dein Ersatzlaptop können dort ruhig schonmal eingelagert werden. Send & Store bietet eigene Plastikboxen, man kann aber auch eigene Kartons einlagern lassen.

Hin- und Rückversand ist kostenlos, wenn es sich um die Heimatadresse handelt, und dauert ca. 2-3 Tage.

Gewinne 6 Monate Send & Store

Sende einfach deinen Namen und deine E-Mail Adresse an tim@earthcity.de und du nimmst dann automatisch am Gewinnspiel teil.

 

Das Gewinnspiel, sowie dieser Artikel entstanden in Kooperation mit Send & Store. Die Teilnahmemöglichkeit endet am 31.01.2015. Viel Glück!

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Tim Chimoy
Über den Autor

Tim Chimoy

Tim beschäftigt sich seit 2012 mit den Themen ortsunabhängiges Arbeiten und digitales Unternehmertum. Er verdient sein Geld als Architekt, Buchautor und Berater für Neues Arbeiten und digitale Transformation. Zudem ist er Gründer des Citizen Circle. Auch wenn Tim viel und gern unterwegs ist: Sein Zuhause ist zur Zeit die Stadt Chiang Mai im Norden Thailands.

2 Antworten zu “Neujahrs-Gewinnspiel: Die Cloud für physische Güter”

Hinterlasse eine Antwort