Aus dem eigenen Schmerz heraus zum Experten für ein Thema werden? Absolut möglich. So erging es einst auch dem Finanzrocker Daniel Korth. Durch schlechte Erfahrungen mit einem Bankberater, nahm er seine Finanzen selbst in die Hand und wurde zum Experten.

Daniel ist erfolgreicher Finanzblogger, Podcaster und wie der Name schon verrät absoluter Rockmusik Fan. Schon seit geraumer Zeit beschäftigt ihn die Welt des Bloggens. Einige Zeit hat er sogar als Redakteur bei diversen Online Musik-Magazinen gearbeitet. Auch das Thema der Geldanlage trat irgendwann in sein Leben, als er plötzlich Geld erbte und mit einem Bankberater schlechte Erfahrungen machte.

Aus diesen schlechten Erfahrungen heraus, war es sein Ziel die Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Er eignete sich sein Wissen über die Finanzwelt selbst an. Heute gibt er es erfolgreich an zahlreiche Menschen weiter, die auch an ihrer finanziellen Bildung arbeiten möchten.

Tim spricht mit Daniel darüber, wie es zum Finanzrocker gekommen ist, wie man sich eine nachhaltige Marke aufbauen kann und wie sich die Podcast Zeiten geändert haben. Außerdem staubt Tim beim Finanzrocker auch noch ein paar Finanztipps ab. Netter Nebeneffekt dieser Folge: Die Naturgeräusche Thailands bringen eine Prise Wärme in den Citizen Circle on Air Podcast.

 

LEARNINGS:

  • Wie der Name „Finanzrocker“ entstanden ist
  • Warum Daniel den Podcast „Der Finanzrocker“ gestartet hat
  • Warum eine Community mit Gleichgesinnten zum Austausch entscheidend ist
  • Warum Daniel noch in der Festanstellung ist
  • Warum die Selbstständigkeit ein langfristiges Ziel von Daniel ist
  • Wie Daniels Zukunftsvorstellung aussieht
  • Was die ersten Schritte sind, um sich eine Marke aufzubauen
  • Wie sieht Daniels Sparquote aus?
  • Was Daniels wichtigste Tipps sind, um finanziell frei zu werden
  • Wie sich das Podcasting in den letzten Jahren verändert hat
  • Warum man mit einem Podcast auch Produkte verkaufen kann
  • Warum es wichtig ist, dass ein Podcast auch zur Person passt

 

LINKS:

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Hinterlasse eine Antwort