Auf die Bühne als Speaker, das wär doch was. Doch Moment, da gibt es doch eine Hürde? LAMPENFIEBER. Die steht schon der Schweiß auf der Stirn, wenn Du nur daran denkst vor anderen zu sprechen. Kennst Du? Ja, tausend andere Menschen auch. Tatsächlich haben damit sehr viele Menschen zu kämpfen. Du bist wirklich nicht alleine. Und jetzt die gute Antwort: Du kannst etwas dagegen tun. Du kannst es sogar lernen zu genießen auf der Bühne zu stehen.

Ein paar Tipps, um sein Lampenfieber zu besiegen, teilt der Interviewgast dieser Podcastfolge Georg Schmidt mit uns.

Georg litt selbst einige Jahre am Lampenfieber. Bei ihm rührte es sogar daher, dass er als Kind stotterte und deswegen Angst hatte vor Menschen zu sprechen. Doch Georg fand für sich einen Weg mit dem Stottern aufzuhören. Stottern ist eine Störung des Redeflusses. Die Ursachen sind noch immer unklar. Aber man kann sich das Stottern abtrainieren. Ein Geheimrezept gibt es dafür leider nicht. Denn hier ist jeder Mensch anders.

Genauso besiegte er auch irgendwann die Angst auf der Bühne zu stehen. Mittlerweile genießt er sogar seine Auftritte und hat es sogar als Redner auf die Bühne geschafft. Auf der nächsten Citizen Circle Winterkonferenz im Januar 2020 steht Georg sogar als Speaker auf der Bühne.

Wie Georg es geschafft hat seine Redeangst sowie sein Stottern loszuwerden und was der Redeclub „Toastmasters“ damit zu tun hat, das verrät er in dieser Podcastfolge.

LEARNINGS:

  • Was Lampenfieber ist
  • Welche Arten es von Lampenfieber gibt
  • Woher die Redeflussstörung Stottern kommt
  • Warum jeder seinen eigenen Weg finden muss
  • Warum jeder Mensch seine Themen hat
  • Was der Redeclub Toastmasters ist
  • Wie ihm Toastmasters dabei geholfen hat, sich für das Thema „Reden“ zu interessieren
  • Wie er auf der letzten Citizen Circle Konferenz den Redewettbewerb „Pecha Kucha“ gewonnen hat
  • Was man bei Lampenfieber tun kann
  • Welche Atemübungen helfen können
  • Warum konsequentes trainieren ein wichtiges Thema ist, um Lampenfieber loszuwerden
  • Warum Du alle Redesituationen wahrnehmen solltest

 

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Hinterlasse eine Antwort