Im der heutigen Podcastfolge spricht Alex mit Theo Berghausen von CODINO. Das Gespräch dreht sich um Theos Weg zum Aufbau einer erfolgreichen Community für ortsunabhängiges Arbeiten in Spanien.

Vom Reiseveranstalter und freiberuflichen Übersetzer, hat sich Theo über einige Jahre hinweg zum Eventmanager und Gründer einer Community in Spanien entwickelt. Seine Community für ortsunabhängige Unternehmer(innen) Barcelona organisiert Meetups, Kurse, Master Minds und Workations. Dabei ist es das Ziel, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen, eine produktive Arbeitsumgebung zu schaffen und einfach eine unvergessliche Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen. Theo macht das mit CODINO – the Community of Digital Nomads möglich.

Warum ist Spanien ein gutes Pflaster für ortsunabhäniges Arbeiten? Hier hast du ein paar gute Gründe dafür:

  • Die Anreise ist kurz, günstig und angenehm.
  • Kein Kulturschock (Mosquitoes im Zimmer, große Hitze, keine Englisch-Kenntnisse der Bürger vor Ort)
  • Sehr gute Infrastruktur für ortsunabhängige Arbeiter.
  • Es gibt mehr als ein Dutzent Hotspots für digitale Nomaden.
  • Gute Coworking spaces

Diese Gründe und viele mehr machen Spanien zu einem optimalen Land um dein Projekt zu starten bzw. um remote zu arbeiten.

Theos Coworking Tipps in Spanien:

Na, ist deine Reise nach Spanien schon geplant? Weitere gute Tipps gibt es im Podcast…

Shownotes:

Meetup
Codino Community

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Markus Häusler
Über den Autor

Markus Häusler

Markus ist Social Media & Content Manager bei Earthcity. Er fühlt sich neben Coworking Spaces vorallem auf dem Tennisplatz wohl und ist zudem ein großer Fan von Mango-Shakes.

Eine Antwort zu “I love Mondays 079: Eine lokale Community für digitale Unternehmer aufbauen”

Hinterlasse eine Antwort