022: Mit 15 Jahren hat Lars Müller festgestellt, dass es Wege gibt, selbstständig Geld zu verdienen, wenn man hart dafür arbeitet. Als DJ mit Events gestartet hat er heute ein ortsunabhängiges Team, verschiedene Groß-Projekte und kann trotzdem jeden Tag er selbst sein. Ich war sehr verwundert, dass wir ihn noch nicht zu Gast hatten, denn Lars ist mir bereits durch seine Artikel auf LetsSeeWhatWorks Ende 2015 aufgefallen. Seitdem hat er einen beeindruckenden Weg hinter sich gebracht.

Über Events, einer Softwarefirma, zu Produkten auf Amazon und bald auch Blockchain-Companies mit namhaften Investoren. Es scheint keine Grenzen zu geben, weil er sich keine Grenzen setzt, sondern den Weg lebt.
Um uns Tipps zu geben, wie das genau funktioniert und wie er es geschafft hat, seine Stärken optimal zu fördern und seine Schwächen auszugleichen, hat er sich extra in ein Co-Working-Space mit besserem Internet begeben. Danke dafür und die vielen Tipps. Und danke an das Internet im Co-Working-Space für die Premiere zum Ende der Folge. Unbedingt reinhören!

Learnings:

  • Warum er sich selber unter Druck setzen muss.
  • Wieso er sich als Problemlöser sieht.
  • Wo er Chancen sieht.
  • Was er macht um an anderen vorbeizuziehen.
  • Warum es nicht immer Spaß macht die Machete zu sein.
  • Was mit Machete gemeint ist.
  • Wieso Ziele oft im Weg stehen.
  • Warum das Bild von digitalen Nomaden oft falsch ist.
  • Weshalb es wichtig ist, sich selbst zu kennen.
  • Wie man ein vertrauensvolles Team aufbaut.
  • Was bei Teams besonders wichtig ist.
  • Weshalb du deinen eigenen Weg finden solltest.

Links:

 

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Hinterlasse eine Antwort