Ich verrate hier nun den ultimativen Trick, mit welchem man innerhalb von 3 Monaten 20.000 € im Internet verdienen kann, ohne dafür auch nur die geringsten Vorkenntnisse zu haben.

….so, oder so ähnlich werden viele Leute auf diverse Webseiten gelockt, auf welchen sie anschließend in die Verkaufsfalle tappen und eine Menge Geld für ein Infoprodukt ausgegeben, das lediglich mit ihrer Hoffnung auf einen schnellen Gewinn spielt. Schnell mal eben im Internet Geld verdienen… das ist so seriös wie der örtliche Drogenverkäufer im Park, nämlich gar nicht.

Geld verdienen im Internet: Super schnell und super leicht?

Ob man um 100 Euro erleichtert wird und dafür ein E-Book voller leerer Versprechungen bekommt, oder ob man 10 Euro in den Wind schießt, um mit einer Tüte Oregano nach Hause zu gehen – das kommt beides aufs Gleiche hinaus.

Beides ist aber lediglich der Unwissenheit verschuldet und wird keinem beim zweiten Mal wieder so ergehen. Um Dir den Kauf eines Infoproduktes mit Null Mehrwert zu ersparen, will ich hier ein paar Worte zu diesem Thema loswerden. Neben der Tatsache dass ich einen gewissen (kleinen aber feinen) Anteil meines Einkommens im Internet generiere, bin ich am Anfang auch schon diverse Male auf die Nase gefallen. Ich bin also der Richtige, um davon zu erzählen.

Nun hat man also die Entscheidung getroffen durch Selbstständigkeit zu mehr Zeit, mehr Freiheit und auch möglichst mehr Geld zu kommen. Soweit sympathisch! Einer wachsenden Anzahl von Menschen scheinen die Stichpunkte „Geld verdienen im Internet“ bzw. „Geld verdienen von Zuhause aus“ hierzu der richtige Weg. Durchaus möglich! Bevor ich nun aber beginne, Dich durch das Aufzählen aller Vorteile auf ein Wölkchen zu setzen und nach oben schweben zu lassen, ist es mir doch wichtiger gleich zu Anfang zu erwähnen, dass der Weg äußerst steinig ist, man viel Geduld aufbringen muss und sehr viel lernen muss, um sich auf den richtigen Weg zu begeben.

Ist man dort einmal angekommen, bieten viele Verdienstmöglichkeiten im Internet auch eine Menge Vorzüge. Bei vielen Arten des Online-Verdienstes ist es durchaus machbar, nicht vor dem Rechner sitzen zu müssen, während das Einkommen fröhlich auf das Konto sprudelt. Außerdem gibt es auch viele Beispiele von Menschen, die es schaffen ein einträgliches Einkommen zu generieren und weniger als 10 Stunden in der Woche vor ihrem Computer sitzen. Das alles ist möglich, aber das alles erfordert in erster Linie erst einmal eines: äußerst harte Vorarbeit!

Womit du online im Internet Geld verdienen kannst

Um Dir einen Überblick der Arbeits-Möglichkeiten zu geben, habe ich diese hier einmal aufgelistet. Dies sind alles Tätigkeiten, die sich komplett über das Internet abwickeln lassen. Die Trennung der Hauptbereiche kann man, wie auch in der realen Welt, zwischen Dienstleistungen auf der einen und Produkten auf der anderen Seite ziehen:

Dienstleistungen:

  • Texte schreiben (Blogs, Magazine, Bücher, …)
  • Übersetzungen
  • Web-Design
  • allg. Design/Layout
  • Programmierung
  • Assistenz-Tätigkeiten
  • Communities / Plattformen
  • Fotografie
  • Mentoring / Beratungen
  • Marketing

Produkte:

  • Klassischer Online-Shop
  • Digitale Info-Produkte (E-Books, Guides, How-To’s)
  • Digitale Musik-Produkte oder Audio-Podcasts
  • Videos / Video-Podcasts
  • Online-Seminare
  • Software / Apps
  • Einige Punkte dieser Liste erfordern eine Menge Erfahrung, den richtigen Background oder gute Vorkenntnisse. Andere Punkte erfordern lediglich die Bereitschaft loszulegen und sich selbst zu vermarkten, damit man schliesslich auch von potentiellen Kunden gefunden wird.

    Geld verdienen im Internet: Digitale Produkte vs. Dienstleistungen

    Generell kann man sagen, das die Punkte in der Produkt-Spalte sicherlich einen großen Vorteil bieten: Sie können langfristig für ein sogenanntes ‚passives Einkommen‘ sorgen. Das bedeutet nicht, dass man seine Füße hochlegen kann und das Geld von allein den Weg aufs Konto findet.

    Es bedeutet aber, dass man (wenn das Geschäft einmal läuft) nach einigen Wochen harter Arbeit durchaus einmal auf Weltreise gehen kann und unterwegs nicht arbeiten muss. Die oben genannten Dienstleistungen erfordern zwar auch nicht zwangsläufig die Anwesenheit an einem Ort und können alle auch über das Internet ‚an den Mann‘ gebracht werden, allerdings bringen sie nur Geld nach einem erfolgreichen Abschluss der entsprechenden Arbeiten, eine gewisse Verselbstständigung der Einkünfte ist hier schwer zu erreichen, aber immerhin kann man Geld von zuhause aus verdienen.

    Während es bei den digitalen Produkten aber auch eine Menge schwarzer Schafe gibt, so ist der Dienstleistungsbereich nicht so verschrien. Schließlich zahlt der Kunde meist erst für eine abgeschlossene Dienstleistung nach dem Prinzip „See what you get“. Dieses Vertrauen kann man sich aber als Produkt-Anbieter durch eine ‚Geld-zurück-Garantie‘ wiederholen.

    Fazit

    Jeder der oben genannten Punkte bietet eine Menge Potential, sich im Internet selbstständig zu machen und die Vorzüge und Freiheiten des Online-Entrepreneurs zu geniessen. Zu einzelnen Punkten der Liste werde ich in späteren Artikeln noch etwas genauer eingehen. Bis dahin erst einmal, viel Spass beim Überlegen, welches Produkt oder welche Dienstleistung Du anzubieten hast! Vorschläge zur Erweiterung der Liste sind herzlich Willkommen…

    PS: Wer anfängt so richtig Geld zu schaufeln, der kann sich hier nach den folgenden Plänen Onkel Dagoberts Geldspeicher nachbauen lassen: (Wer den Entwurf überarbeiten lassen möchte oder einen Bauantrag hierfür benötigt, der kann sich vertrauensvoll an mich wenden):

    Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Tim Chimoy
Über den Autor

Tim Chimoy

Tim beschäftigt sich seit 2012 mit den Themen ortsunabhängiges Arbeiten und digitales Unternehmertum. Er verdient sein Geld als Architekt, Buchautor und Berater für Neues Arbeiten und digitale Transformation. Zudem ist er Gründer des Citizen Circle. Auch wenn Tim viel und gern unterwegs ist: Sein Zuhause ist zur Zeit die Stadt Chiang Mai im Norden Thailands.

Eine Antwort zu “Geld verdienen im Internet (oder: 20.000 € in 3 Monaten)”

Hinterlasse eine Antwort